Posted on

Voll motiviert: So klappt es mit der Selbstmotivation

Können Sie sich noch an Ihre guten Vorsätze des letzten Jahres erinnern? Haben Sie sie umgesetzt und die Veränderungen bis heute konsequent beibehalten? Falls ja, herzlichen Glückwunsch! Falls nein, keine Panik, denn es geht Ihnen wie Millionen anderen Menschen. Zu den persönlichen und globalen Krisen, die unsere Aufmerksamkeit von wichtigen Vorhaben ablenken, gesellen sich die unzähligen kleinen Ablenkungen des Alltags, die oft nur einen Mausklick entfernt sind. Und wenn dann noch die Motivation fehlt … . 

Wie gut, dass Sie etwas gegen den inneren Schweinehund und Ihre negativen Gedanken tun können. Sich selbst motivieren – das geht! Manchmal gehört dazu auch ein kleiner Tritt in den Allerwertesten.  

Wir MUT-MACHER erlauben uns gegenseitig diese kleinen Tritte und erleben fast täglich gegenseitige Ergänzung, wenn einer von uns beiden mal keine Lust hat, unangenehme Aufgaben zu erledigen. Das ist zwar nicht angenehmen, doch äußerst wirksam! 

Ohne Motivation funktioniert nichts wirklich gut

Das mit der Motivation ist ja wie mit den Parkplätzen. Immer, wenn man sie dringend braucht, sind keine vorhanden. Dann regiert stattdessen das innere Faultier und man wird zum Meister der überflüssigen Ausreden. Oder man glaubt von vornherein nicht an den Erfolg der guten Vorsätze und gönnt sich eine große Portion Demotivation.  

Ohne Motivation funktioniert nichts wirklich gut: Schüler lernen zu wenig, Erwachsene bringen im Job kaum Leistung, erst recht keine Spitzenleistung. Unmotivierte Mitarbeiter gelten mittlerweile für viele Unternehmen als tickende Zeitbomben. Aber auch Hobbys, regelmäßige Bewegung und gesunde Ernährung setzen Motivation voraus ebenso wie ehrenamtliches Engagement, Erziehung oder die Pflege von Angehörigen.  

Praktische Tipps für mehr Motivation

Wie das Wort schon ganz klar ausdrückt: Bei der Selbstmotivation geht es um uns selbst. Daher kann uns leider beim Motivieren auch niemand so richtig weiterhelfen. So müssen wir das eben selbst übernehmen. Diese Tipps ermöglichen schon einmal einen guten Anfang: 

  1. Raus aus der Routine – setzen Sie auf Abwechslung. 
    Versuchen Sie, soweit es möglich ist, bestimmte Dinge anders anzugehen. 
  2. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken – neben ihnen fühlen sich die kleinen Laster nicht mehr so lasterhaft an. 
  3. Halten Sie Abstand von Dauerpessimisten und Endlos-Nörglern. 
  4. Nehmen Sie sich Zeit und denken darüber nach, was Sie selbst in der Hand haben und aktiv ändern können. Gehen Sie den mutigen ersten Schritt. Das ist definitiv der bessere Weg, als nur abzuwarten.  
  5. Ersetzen Sie das Wort „müssen“ besser durch „wollen“ oder „können“. 
  6. Gönnen Sie sich, soweit es geht, eine Pause. Nutzen Sie diese Zeit für sich – ganz und gar ohne schlechtes Gewissen. 
  7. Fokussieren Sie Ihre Ziele. „Ohne Fleiß, kein Preis“ – ist ein wahres Sprichwort. Halten Sie sich „den Preis“ bildhaft vor Augen – dann bringen Sie den nötigen Fleiß sicherlich auf. 
  8. Ohne Spaß bringt niemand Höchstleistungen. Freude und Begeisterung sind Mittel, die den Motor der Motivation antreiben – wie Holzscheite, die ein Feuer in Gang halten. Denn wer Freude an einer Aufgabe hat, beherrscht sie auch. 

Hoffnung ist eine gute Grundlage für Wohlbefinden und Lebenserfolg

Was ist momentan Ihr größter Wunsch? Wenn Sie eine Entscheidung getroffen haben, etwas in Ihrem Leben zu ändern oder einen komplett neuen Weg einzuschlagen, brauchen Sie mehr als kluge Sätze auf einem Blatt Papier. Sie benötigen ganz besonders für schwierige Entscheidungen neben einem Motto auch freundliche Erinnerungshilfen. Suchen Sie sich Unterstützer, die Sie auf Ihrem Weg ermutigen und vor überzogenen Vorstellungen warnen. 

Bringen Sie den Mut auf, über Ihre persönlichen Ziele zu reden, und übernehmen Sie Verantwortung für Ihren Lebenserfolg. Nutzen Sie Ihre Leidenschaft als kleinen Zünder, der Ihre Motivation auf Touren bringt. Finden Sie heraus, was Sie wirklich motiviert, und nutzen Sie Ihre Erfahrungen, um Ihre Ziele danach auszurichten. Leben Sie aus der Hoffnung heraus, dass Sie mit all Ihren Stärken und Schwächen ein wertvoller Mensch sind, der trotz kleiner Schönheitsfehler ein einzigartiges Individuum ist.  

Malen Sie sich Ihren Erfolg und Ihre Motivation in aller Ausführlichkeit aus und machen sich auf diese Weise Lust, Ihre Ziele anzugehen und zu meistern. 

Hören Sie auf Ihre Intuition  

Bauchgefühl, Intuition oder innere Stimme sind die besten Ratgeber, die Sie finden können. Niemand kennt Sie so gut wie Sie sich selbst und niemand – außer Ihrem Bauchgefühl – kennt Ihre positiven und negativen Gefühle. Fühlen Sie sich ganz daheim in Ihrem Leben.  

Immer dann, wenn Sie ein angenehmes Kribbeln im Bauch spüren oder Ihre Augen leuchten, sind Sie wahrscheinlich einer guten Idee auf der Spur. Ihre innere Stimme hilft Ihnen, in komplexen Zusammenhängen den Durchblick zu behalten und richtig zu handeln. Diese Erkenntnis beruht auf vielen wissenschaftlichen Studien. 

Schließen Sie Freundschaft mit sich selbst

Stärken Sie Ihr Vertrauen und hören auf Ihre Intuition. Lassen Sie es sich nicht nehmen, Ihre Entscheidungen für Ihr Leben selbst zu treffen. Nur wer mit sich selbst im Reinen ist, kann sich mutigen Zielen stellen und seinen Platz in der Gesellschaft einnehmen.  

In diesem Sinne:
Bleiben Sie mutig und lassen sich vom Leben überraschen.