Mutmacher Blog

Veränderung im neuen Jahr braucht Mut zu kleinen Schritten

Fast jeder Mensch kennt das nagende Gefühl des „War’s das schon? Geht da nicht noch was?“ Diese Unruhe, die einen manchmal überfällt, wenn man auf sein geordnetes Leben blickt und am liebsten alle wohlgesetzten Bausteine noch einmal umsortieren möchte. Um sich neu zu erfinden, ein zweites Mal durchzustarten, vieles anders zu machen, brauchen Sie eine Kursbestimmung. Wir machen Ihnen Mut herauszufinden, wie Ihr Leben sein müsste, damit es gut oder besser zu Ihnen passt – und dann neu zu starten. Dafür müssen Sie - Gott sei Dank - nicht alles hinwerfen und sich komplett neu orientieren. Meist ist das Leben, wie wir es bisher gestaltet haben, so schon ganz richtig für uns. Und es reicht, an ein paar Stellschrauben zu drehen, um noch zufriedener zu sein.

Stellen Sie Ihre Wünsche auf den Prüfstand

Jeden Tag ein wenig besser – Veränderung geschieht in kleinen Schritten

Spätestens, als die erste Rakete in den Himmel schoss, wussten wir: Jetzt soll es losgehen, unser neues Leben. Ist das neue Jahr doch der ideale Zeitpunkt, all die längst gefassten Pläne endlich anzugehen. Vielleicht klappt es ja mit einer der beliebten Challenges, die es jetzt überall gibt? 21 Tage gesunde Ernährung und Bewegung für einen fitten Körper. 30 Tage Meditation für mehr Ruhe. Klingt gut: Menschen setzen sich ein Ziel und arbeiten in überschaubarer Zeit darauf hin. Ein Ziel in Sichtweite hilft, auch das letzte bisschen Ausdauer zu aktivieren – schließlich weiß man ja, wofür es gut ist. Nur: Ist diese Änderung wirklich von Dauer? In seinem so entstandenen Buch, die 1% Methode (https://www.youtube.com/watch?v=P86GuRa6l98) behauptet er, es sei kontraproduktiv, ein bestimmtes Ziel erreichen zu wollen – fünf Kilo abzunehmen, 1000 Euro zu sparen, einen Marathon zu laufen – jedenfalls, wenn man eine lebenslange Verhaltensveränderung erzielen will. Clear rät, sich nicht auf das Ergebnis zu konzentrieren, sondern auf den Weg. Sein Rat: Streben Sie an, sich den Rest des Lebens täglich ein klein wenig zu verbessern. Wir wünschen Ihnen viele unerwartete Glücksgefühle im neuen Jahr und Mut, Neues zu wagen – in kleinen Schritten! Ihre MUTmacher Dirk Eckart und Walter Stuber

Sternstunden

Mut zu Sternstunden im Advent  Willkommen im Advent. Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, warum die Weihnachtsgeschichte bis heute […]

Hoffnungslichter

Hoffnungslichter im November: So weit die Augen reichen  Es ist mal wieder so weit: Der Herbst ist da. Noch viel […]

Mut zum kleinen Glück: Mini-Lichtblicke pushen unser Wohlbefinden

Eine Tasse Kaffee in der Sonne. Ein Lächeln über eine witzige Situation, die Sie mit Freunden teilen. Eine unerwartete Karte […]

Digital Detox: Mut zu Offline-Zeiten

Always on – der Griff zum Smartphone und der Blick in den Rechner sind gerade wichtiger denn je: Handys sind […]

Mut zu Fehlern!

Wer Karriere machen will, sollte Fehler vermeiden. Wirklich?   Mit dieser Fehlerkultur haben viele Vorgesetzte ihren Mitarbeitern die Kreativität abtrainiert und […]

Mut zum einfachen Leben
Vom Trend, mit weniger glücklich zu sein

„Darf es etwas mehr sein?“ Lange Zeit haben wir diese Frage immer wieder gehört: Auf dem Markt, wenn wir ein […]

Mut zur Entscheidung

Lebe bewusster! Konzentrier dich! Sei achtsam! Erlaube Dir Selbstfürsorge! Überall heißt es, dass unser Leben besser werden kann, wenn wir […]

Mut zu Vertrauen

Vertrauen haben ins Leben. Darauf vertrauen, dass alles gut wird, auch wenn die Zeiten schwierig sind: Das wünscht sich wohl […]

Warum uns Komplimente glücklicher machen

Dieser momentane Stillstand tut uns gerade allen nicht gut und die meisten Menschen sind genervt. Die einen verfallen in eine […]